Mitglied werden

Online-Shop

Einwilligung zur Datenverarbeitung

Bei einer Bestellung müssen Sie vor dem letzten Schritt einwilligen, dass Ihre angegebenen personenbezogenen Daten durch den Pomologen-Verein e.V. zweckgebunden verarbeitet werden dürfen.

Grundlegende Informationen über Art und Umfang der Datenverarbeitung finden Sie in unserer » Datenschutzerklärung.

Hinweise:

Bitte beachten Sie, dass der Mindestbestellwert 9,80 € beträgt.

Die Versandkosten (Porto und Verpackung) errechnen sich nach dem Gewicht der Publikationen und werden Ihnen am Ende des Bestellvorgangs angezeigt.

Versandkostenübersicht (103 KB)

Um die Versandkosten so günstig wie möglich zu halten und um unnötigen Verpackungsmüll zu vermeiden, verwenden wir für den Versand auch gebrauchte Kartons.

Wir bitten um Verständnis, dass wir Lieferungen ins Ausland generell nur noch per Vorkasse abwickeln. Nachdem Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist, erhalten Sie per E-Mail eine Rechnung mit allen wichtigen Informationen. Bitte überweisen Sie den dort genannten Betrag dann auf unser Konto. Nach Zahlungs­eingang geben wir die Ware in den Versand. Sollte der Rechnungs­betrag 14 Tage nach Rechnungs­versand nicht auf unserem Konto eingegangen sein, wird Ihre Bestellung automatisch storniert.

USt-IdNr. DE815565086

E-Mail:  shop(at)pomologen-verein.de

Telefon: 0421 4276459

Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: » www.ec.europa.eu/consumers/odr

Sie befinden sich hier:

Lokale und regionale Obstsorten im Rheinland – neu entdeckt!

LVR-Netzwerk Kulturlandschaft – Biologische Stationen Rheinland (Hrsg.)

Lokale und regionale Obstsorten im Rheinland – neu entdeckt!

„In diesem Handbuch werden 100 Obstsorten, die besonders typisch für das Rheinland sind, detailliert beschrieben. Dabei handelt es sich um Sorten, die vor langer Zeit in unserer Region entstanden und/oder hier regional-typisch verbreitet waren. Es sind keine Weltmarktsorten, sondern obstbauliche Spezialitäten einzelner Dörfer, Landkreis oder Landstriche. Ergänzend hierzu werden auch Sorten beschrieben, die zwar eine etwas weitere Verbreitung besitzen, aber dennoch eine historisch sehr enge Bindung an das Rheinland haben. Noch stehen von den meisten lokalen Sorten einzelne Altbäume in den Gärten und den Obstwiesen unserer Heimat. Doch ohne Nachpflanzungen könnte auch damit bald ein Teil Kulturgeschichte für immer verloren gehen. Mit den Sorten­beschreibungen möchten wir genügend gute Argumente liefern, diese lokalen Obstsorten bei Neuan­pflanzungen verstärkt zu berücksichtigen.“
(Auszug aus dem Vorwort von Herbert Theißen und Christoph Vanberg)

Aegidienberger Seidenhemdchen, Bresüthe, Nägelchesapfel, Goldschwänzchen, Juffernbirne, Geisepitter, Dressprümmche, Wassenberger Sämling – so heißen einige der alten und für das Rheinland besonders charakteristischen Lokal- und Regionalsorten, die in dem neuen 256-seitigen Handbuch mit 100 Sortensteckbriefen vorgestellt werden. Alle Sorten werden mit farbigen Frucht- und Baumfotos sowie einer umfassenden Frucht- und Sortenbeschreibung vorgestellt. Das Handbuch enthält darüber hinaus Angaben zu Standorteigenschaften, Verwertungsmöglichkeiten und Bezugsquellen.

Das Handbuch lokaler und regionaler Obstsorten des Rheinlandes wurde – erheblich erweitert – in 2017 neu aufgelegt. Das Werk geht auf eine mehrjährige Zusammenarbeit rheinischer Biologischer Stationen und Obstexperten mit dem LVR zurück.

2. erweiterte Auflage, Köln 2017
256 Seiten
100 Obstsortensteckbriefe mit farbigen Fotos

Hinweis: Die erste Auflage ist 2010 unter dem Titel „Lokale und regionale Obstsorten im Rheinland — vom Aussterben bedroht!“ erschienen.

Mindestbestellwert nicht erreicht ?

Dann legen Sie doch einfach noch unser Postkarten-Set„Malus-Wildartenzeichnungen“ für 4,50 € in den Warenkorb.

7,00 €
auf Lager Auf Lager