Website durchsuchen
Mitglied werden

Online-Shop

Hinweise:

Bitte beachten Sie, dass der Mindestbestellwert 9,80 € beträgt.

Die Versandkosten (Porto und Verpackung) errechnen sich nach dem Gewicht der Publikationen und werden Ihnen am Ende des Bestellvorgangs angezeigt.

Versandkostenübersicht (101 KB)

Um die Versandkosten so günstig wie möglich zu halten und um unnötigen Verpackungsmüll zu vermeiden, verwenden wir für den Versand auch gebrauchte Kartons.

Wir bitten um Verständnis, dass wir Lieferungen ins Ausland generell nur noch per Vorkasse abwickeln. Nachdem Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist, erhalten Sie per E-Mail eine Rechnung mit allen wichtigen Informationen. Bitte überweisen Sie den dort genannten Betrag dann auf unser Konto. Nach Zahlungs­eingang geben wir die Ware in den Versand. Sollte der Rechnungs­betrag 14 Tage nach Rechnungs­versand nicht auf unserem Konto eingegangen sein, wird Ihre Bestellung automatisch storniert.

USt-IdNr. DE815565086

E-Mail:  shop(at)pomologen-verein.de

Telefon: 0421 4276459

Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: » www.ec.europa.eu/consumers/odr

Hinweis: Auch der Shop macht mal Urlaub.
Vom 23.04. bis 27.04.2018 können wir leider keine Bestellungen bearbeiten. Ab 30. April sind wir wieder für Sie da und werden Ihnen die bestellten Bücher schicken.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Sie befinden sich hier:

Kirschen für den König

Kirschen für den König

Potsdamer Pomologische Geschichten

Herausgeber
Marina Heilmeyer
mit Beiträgen von Gerd Schurig, Michael Seiler und Clemens Alexander Wimmer

Über das Buch

Kirschen für den König erzählt von Kirschen (= Prunusavium und Prunuscerasus) mit besonderem Bezug zu Kultur, Bedeutung und Nutzung dieser Früchte am Hofe der Preußenkönige in Potsdam, wo vor allem die Könige Friedrich II., Friedrich Wilhelm II. und Friedrich Wilhelm III. Kirschen in ganz besonderem Maße schätzten.

Der Band zeigt den Einfluss dieser Begeisterung auf die Obstbaumkultur im Potsdamer Umland, vor allem in der Umgebung von Werder, und die Entwicklung, die zur Gründung der Gärtner-Lehranstalten und Baumschulen führte. Da Importe von frischen Früchten aus südlicheren Ländern wegen der langen und schwierigen Reisewege und ohne Möglichkeit, die Waren während des Transportes kühl lagern zu können, unmöglich waren, war man auf die eigene Produktion angewiesen. So wurde es zur wichtigsten Aufgabe der Hofgärtner, die Schlossbewohner mit frischem Obst und Gemüse zu versorgen.

Marina Heilmeyer

Inhalt

  • Einleitung
  • Geschichte der Süßkirsche
  • Geschichte der Sauerkirsche
  • Alte Bräuche
  • Die symbolische Bedeutung der Kirschen
  • Küchengeschichte der königlichen Kirschen
  • Rezepte von 1682 bis heute
  • Kirschkultur im 16. und 17. Jahrhundert
  • Friedrich II. und die Kirschen
  • Der Potsdamer Küchengarten
  • Die hochmoderne Technologie der Kirschhäuser
  • Sanssouci – Ein Park voller Kirschen
  • Die Kirschengärtner von Sanssouci
  • Der Handel mit Kirschbäumen
  • Gärtner für täglich 24 Stunden
  • Kirschkultur unter Friedrich Wilhelm II. und III.
  • Die Kirschentreiberei auf der Pfaueninsel
  • Obstversand
  • Kirschen im Landschaftsbild
  • Das Patent Lepère in Potsdam
  • Ausblick
  • Das Sortiment
  • Anhang

96 Seiten, Format 142 × 185 mm

Vierfarbig, Festeinband

gefärbter Buchschnitt

ISBN 978-3-930752-18-8, Vacat Verlag

Die Buchreihe »Potsdamer Pomologische Geschichten« wurde mit dem Design-Preis Brandenburg ausgezeichnet und für den Design-Preis Deutschland nominiert.

In der Reihe „Potsdamer Pomologische Geschichten“ sind erschienen: Äpfel fürs Volk, Beste Birnen bei Hofe, Die Melonen der Monarchen, Erdbeeren für Prinzessinnen, Feigen für Fürsten, Kirschen für den König, Maulbeeren zwischen Glaube und Hoffnung, Orangen für den Bischof.

Die folgenden weiteren Titel dieser Reihe sind ebenfalls in unserem Shop erhältlich:

17,00 €
auf Lager Auf Lager