Mitglied werden

Online-Shop

Einwilligung zur Datenverarbeitung

Bei einer Bestellung müssen Sie vor dem letzten Schritt einwilligen, dass Ihre angegebenen personenbezogenen Daten durch den Pomologen-Verein e.V. zweckgebunden verarbeitet werden dürfen.

Grundlegende Informationen über Art und Umfang der Datenverarbeitung finden Sie in unserer » Datenschutzerklärung.

Hinweise:

Bitte beachten Sie, dass der Mindestbestellwert 9,80 € beträgt.

Die Versandkosten (Porto und Verpackung) errechnen sich nach dem Gewicht der Publikationen und werden Ihnen am Ende des Bestellvorgangs angezeigt.

Versandkostenübersicht (112 KB)

Um Ressourcen und damit auch die Umwelt zu schonen, verwenden wir für den Versand auch gebrauchtes Verpackungsmaterial.

Wir bitten um Verständnis, dass wir Lieferungen ins Ausland generell nur noch per Vorkasse abwickeln. Nachdem Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist, erhalten Sie per E-Mail eine Rechnung mit allen wichtigen Informationen. Bitte überweisen Sie den dort genannten Betrag dann auf unser Konto. Nach Zahlungs­eingang geben wir die Ware in den Versand. Sollte der Rechnungs­betrag 14 Tage nach Rechnungs­versand nicht auf unserem Konto eingegangen sein, wird Ihre Bestellung automatisch storniert.

USt-IdNr. DE815565086

E-Mail:  shop(at)pomologen-verein.de

Telefon: 0421 4276459

Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: » www.ec.europa.eu/consumers/odr

Sie befinden sich hier:

Stachelbeeren

Claudio Niggli / Martin Frei / Béla Bartha (Hrsg.) / Daniela Schlettwein (Hrsg.)

Stachelbeeren

Sortenvielfalt und Kulturgeschichte

Die Vielfalt der Stachelbeeren.
Umfassendes Nachschlagewerk für Obstfreunde und -bauern und derzeit einzige deutschsprachige Monografie über die Stachelbeeren.

Die ganze Farbenfülle und Formenvielfalt der Stachelbeeren: 100 ausführliche Sorten-Beschreibungen mit Fotografien.

Stachelbeeren werden von wenigen verehrt, von manchen erduldet, von vielen verschmäht. Sie sind in der Kultur unbequem, bilden aber trotzdem die sortenreichste Beerengruppe. Heute fristen sie leider ein Schattendasein – nicht zuletzt aufgrund einer verheerenden Pflanzenkrankheit. Das steht in Kontrast zu goldenen Zeiten, als in zahlreichen englischen Vereinen jeweils die schönsten Früchte prämiert wurden.

Die Herausgeber wollen dieses gefährdete Kulturerbe ins Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken. Mit diesem umfangreichen Werk erscheint erstmals nach über hundert Jahren wieder eine Monografie über bekannte, aber auch über unbenannte Stachelbeerensorten.

Die Farbenfülle und Formenvielfalt wird in 101 ausführlichen Sortenbeschreibungen mit Fotografien vorgestellt. Wichtige allgemeine Merkmale und pomologische Aspekte werden erläutert und mit schematischen Zeichnungen illustriert.

Die Autoren:
Claudio Niggli ist diplomierter Biologe und hat eine Weiterbildung zum Gymnasiallehrer absolviert. Nach vierjähriger Forschungsarbeit im nachhaltigen Weinbau für Delinat hat er 2014 die Projektleitung im Beerenbereich bei der Stiftung ProSpecieRara übernommen.

Martin Frei ist als freischaffender Biologe tätig und betreut im Auftrag von Pro Specie Rara die Beerensammlung in Riehen BS.

1. Auflage 2019,
256 S., ca. 440 Fotos, gebunden
Haupt Verlag, ISBN 978-3-258-08105-2

Deutscher Gartenbuchpreis

Das Buch Stachelbeeren. Sortenvielfalt und Kulturgeschichte wurde mit dem Deutschen Gartenbuchpreis 2019 ausgezeichnet. Es belegte den 1. Platz in der Kategorie „Bestes Gartenportrait“.

Begründung der Jury:
In der Kategorie „Gartenportrait“ werden im Rahmen des Gartenbuch­preises seit Jahren Publikationen gewürdigt, bei denen es auf besondere Weise gelingt, einen speziellen Garten oder eine spezielle Pflanzen­gattung in den Fokus zu setzen.

Beim vorliegenden Buch handelt es sich um eine Monographie über eine meist wenig beachtete Gehölzart bzw. -gattung: die Stachelbeere. Obwohl zahlreiche Sorten existieren, wird die Stachel-beere zu Unrecht bislang zu wenig geachtet. Das Werk, bei dem es sich um die erste Monographie zu dieser Pflanzen­gruppe seit rund hundert Jahren handelt, schließt also bewusst eine Lücke.

STIHL-Sonderpreis

Das Buch Stachelbeeren. Sortenvielfalt und Kulturgeschichte wurde mit dem STIHL-Sonderpreis 2019 ausgezeichnet und belegte den 1. Platz.

Begründung der Jury:
Manche Pflanzen­arten fristen, obwohl seit sie sehr langer Zeit in Kultur sind, im Bewusstsein und der Wertschätzung der Gärtner und Garten­liebhaber regelrecht ein Schatten­dasein. Umso bemerkens­werter ist es, wenn sich zwei Autoren zum erklärten Ziel gesetzt haben, dies zu ändern. In dem Buch werden nicht nur hundert Sorten des Beeren­obstes beschrieben und mit Fotografien illustriert, sondern auch die Kultur- und Nutzungs­geschichte, sowie Biologie und Krankheiten behandelt. Beide Autoren engagieren sich seit Jahren zudem im Rahmen der Stiftung ProSpecieRara auch um den Erhalt der Sorten­vielfalt dieser Pflanzen­gruppe. Die Würdigung als Sonderpreis des Gartenbuch­preises bezieht sich somit auf dieses doppelte Wirken der Autoren – für die gelungene Publikation und für die Pflanzen.

Leseprobe (10,4 MB)

39,90 €
auf Lager Auf Lager