Herbstzauber – alte Obstsorten neu entdeckt in Ostrhauderfehn

Montag, 21.09.2020Mittwoch, 23.09.2020

Ort:
Evangelisches Bildungszentrum Ostfriesland-Potshausen e. V.
Potshauser Straße 20
26842 Ostrhauderfehn

Leitung: Heinz Halfwassen

Referenten: NN, Michael Theiss

Pomologen des 18. und 19.Jahrhunderts haben angesichts der großen Vielfalt europäischer Obstsorten unterschiedliche Systeme morphologischer Klassifizierung geschaffen, die z.T. auch heute noch bei der Sortenbestimmung hilfreich sind. So schufen sie u.a. die Klassen der Renetten, Kalvillen und Ramboure, bei den Birnen die Russeletten, Butterbirnen und Bergamotten.

Bekannte und unbekanntere Obstsorten werden bei dem Seminar nach Merkmalen untersucht und den altbewährten pomologischen Klassen zugeordnet.

Neben den Bestimmungsübungen wird ein bekannter Pomologe (NN) am Dienstag um 19.30 Uhr einen öffentlichen Vortrag über die „Bedeutung von alten Obstsorten“ halten.

Neben einer Führung im „Pomarium Frisiae“ des Ökowerkes Emden werden weitere Streuobstwiesen besichtigt. Während der Potshauser Obsttage wird im Saal des EBZ Potshausen, wie in den Jahren zuvor, zudem eine Obstausstellung mit alten Sorten aufgebaut.

Anmeldung und weitere Informationen unter
halfwassen(at)potshausen.de
Tel. 04957 9288-10 oder-11