Seminar Apfelveredelung und Obstbaumschnitt in Sammatz

Freitag, 27.03.2020Sonntag, 29.03.2020

Abgesagt !

Veranstaltungsort: Haus der Natur
Im Dorfe 7
29490 Sammatz

Veranstalter: Akademie am Michaelshof e.V.

Format: Wochenend-Seminar

Programm: Vorläufiger Programmablauf – weitere Details folgen
Freitag, 27.03.
19:00 – 21:00 Uhr: Obstbaumveredelung Theorie

Samstag, 28.03.
09:00 – 12:30 Uhr: Obstbaumveredelung Praxis
14:00 – 18:00 Uhr: Obstbaumschnitt Theorie 1
19:00 Uhr – offen: Obstbaumschnitt Theorie 2

Sonntag, 29.03.
09:00 – 12:30 Uhr: Obstbaumschnitt Praxis

Verköstigung: Gemeinsames Mittag- und Abendessen am Samstag (alles in Bioqualität)

Anmerkung: Jeder Teilnehmer erhält zwei Apfelbäume zum Pflanzen in den eigenen Garten. Alle Arbeitsmaterialien werden gestellt. Warme, wetterfeste Kleidung ist mitzubringen.

Seminarkosten: Erwachsene 120 € pro Person / Ermäßigt 80 € (Schüler, Auszubildende, Studenten)

Anmeldungen: Claudia Brady
Tel. 05858 97030
E-Mail: events(at)sammatz.de

Pressekontakt: Olaf Hobe, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 05858 97098
E-Mail: olaf.hobe(at)sammatz.de

 

Praxisseminar
Ein Wochenende im Zeichen des Apfels! Zum zweiten Mal findet das Apfel-Praxisseminar in Sammatz statt, in dem die beiden Pomologen Hermann Stolberg und Jan Bade ihr fundiertes Wissen über die Pflege und den Erhalt der historischen Apfelsorten an euch weitergeben. Neben wertvollen praktischen Kenntnissen bekommt ihr eindrucksvoll vermittelt, wie eng Natur und Mensch im Obstbau verbunden sind. Lernt die alte Kunst des Veredelns und sucht euch dafür die passenden Edelreiser aus mehr als 15 regional angepassten Apfelsorten aus. Im Seminar wird auch die Theorie des Obstbaumschnittes Schritt für Schritt erklärt. Vor dem Hintergrund, dass der Obstbaum­gärtner langlebige, vitale Bäume mit gutem Fruchtertrag heranziehen möchte, liegt der Fokus besonders auf dem Öschberg-Schnitt. Aber auch die Erziehung von Jungbäumen und die Verjüngung von Altbäumen wird Teil der Theorie sein. Mittag und Abendessen sind im Preis enthalten, zwischendurch gibt es Gelegenheit zu nettem Schnack in gemütlicher Runde.

Hermann Stolberg ist Experte für die Veredelungs­techniken und ein Kenner der regionalen Apfelsorten. Bekannt geworden durch seine Maßnahmen zur Wiedereinführung des Roten Brasilienapfels, (2018 norddeutschen Apfel des Jahres) ist er aktuell in der Presse und im Regionalfernsehen mit der Wieder­entdeckung des Napoleonapfels im rechtselbischen Amt Neuhaus zu sehen. Er ist im Vorstand des Streuobstwiesen­bündnis Niedersachsen e.V. tätig und Mitglied im Pomologen-Verein e.V.

Jan Bade, einer der wenigen vollberuflichen Pomologen, gehört zum Team der <Obstmanufaktur> in der Kommune Niederkaufungen e.V. Seine Tätigkeiten umfassen die Sortenbestimmung von Äpfeln und Birnen sowie alles rund um den Obstbaum, von der Pflanzung und der Durchführung von Schnitt­maßnahmen bis hin zur Wiesenpflege und der Wissensvermittlung in Seminaren und Vorträgen. Er ist Mitglied im Pomologen-Verein e.V., Mitbegründer des „Erhalternetzwerkes Obstsortenvielfalt“, seit 2014 Träger des Oberdieck-Preises und Mitentwickler sowie Ausbilder in der zweijährigen Fortbildung zum/zur Obstgehölzpfleger/in.