Neues Gentechnikverfahren CRISPR/Cas9 umstritten

05.12.2018

Am 6. April erschien in der TAZ ein Interview mit Urs Niggli, dem Leiter des Schweizer ‚Forschungs-Instituts für den Biologischen Landbau‘ (FIBL), in dem dieser sich für die vereinfachte Zulassung des gentechnischen Züchtungsverfahrens 'CRISPR/Cas9' ausspricht und dieses sogar für den Biologischen Anbau empfiehlt. Dieses Interview löste eine Reihe entrüsteter Reaktionen aus.

Mehr dazu lesen:

TAZ Interviev zu „CRISPR hat großes Potenzial“ (externer Link)
Hinweis: Die verschwindenden Buchstaben erscheinen wieder, wenn man etwas herunterscrollt und bei „Den Rest des Artikels können Sie sich schenken.“ auf eine der angebotenen Antworten klickt.

Reaktion auf das TAZ-Interviev von Hans-Joachim Bannier

IG Saatgut-Positionspapier

Weitere Infos bei: www.keine-gentechnik.de/dossiers/neue-technologien/

Pressemitteilung Reaktion auf TAZ-Interviev von Saat:gut